Forscher entdecken einen Grund, weshalb unser Körper an Muskulatur abbaut!!

Das wird Sie wahrscheinlich nicht sonderlich überraschen, das mit dem Abbau der Muskulatur!

Der Körper wird träger, müder und die körperlichen Bewegungen langsamer. Das wäre ja nicht das Schlimmste, das schlimmere Leid ist, dass wir durch unseren Verlust der Muskelmasse, welches unser komplettes Skelettsystem in Position hält, die aufrechte Körperhaltung verlieren, und dadurch im Körper eine Fehlhaltung entsteht, die sich mit Folgeerkrankungen im Rücken, Nacken, Schulter, Hüfte, Knie sowie im Fußbereich bemerkbar macht. 

 

Lesen Sie was Professor Wataru Ogawa von der Kobe University Graduate School of Medicine und sein ganzes Team entdeckten.

Hier ein kleiner Auszug aus dem Bericht.

Das Forscherteam von Professor Ogawa machte die überraschende Entdeckung, dass ein Anstieg des Blutzuckerspiegels den Rückgang der Muskelmasse auslöst, und deckte die wichtige Rolle von zwei Proteinen bei diesem Phänomen auf.“

Quelle https://www.sciencedaily.com/releases/2019/02/190222101309.htm Wie Diabetes Muskelschwund verursacht. Ich kann ihnen nur Nahe legen, diesen Bericht zu lesen.

Wenn der Blutzuckerspiegel zum Muskelschwund beiträgt, dann ist es wichtig zu wissen, wie der Blutzuckerspiegel überhaupt im Körper stark ansteigt, und was man dagegen tun kann. 

 

Sie sollten wissen, dass der Blutzuckerspiegel durch alle zuckerhaltigen, wie auch kohlenhydratreichen Lebensmittel ansteigt. Bei gewissen einfachen kohlenhydratreichen Lebensmitteln steigt er schneller an und bei anderen komplexen Kohlenhydraten deutlich langsamer.

Haben Sie keine Angst, der Blutzuckerspiegel senkt sich auch wieder, in einem gesunden Körper. Sollte man zu viel über den Tag an Kohlenhydraten zu sich nehmen und der Blutzuckerspiegel steigt ständig an, obendrein bewegen Sie sich den ganzen Tag zu wenig, dann wird es natürlich für den Muskel gefährlich. Wenn Sie diese Anzeichen über den Tag haben, wie Trägheit, Müdigkeit, Sehstörungen, vermehrter Durst, dann sind das Signale, die darauf hindeuten können, das mit dem Blutzuckerspiegel etwas nicht stimmt. 

 

Bei diesen Anzeichen wäre es am sinnvollsten, einen Besuch beim Arzt zu absolvieren, damit Sie auf Nummer sicher gehen. Jetzt sollten Sie sich überlegen ob Sie dauerhaft den Blutzuckerspiegel unter Kontrolle bekommen wollen, wenn Sie sich sagen, dass Sie diese Anzeichen auf keinen Fall haben wollen.

Oder, Sie haben diese Anzeichen regelmäßig und wollen Sie jetzt bekämpfen, dann starten Sie mit einem Kraft & Ausdauertraining, damit Sie Ihre körperliche Aktivität wieder herstellen. Sie werden entdecken, dass mit zunehmendem Alter Krafttraining sehr wichtig sein sollte, um dem Abbau der Muskelmasse entgegenzuwirken. Der Erhalt bzw. Aufbau der Muskelmasse hat viele positive Effekte.

 

Als Allererstes sollten Sie die Muskulatur trainieren um diese zu erhalten, weil mit dem Erhalt der Muskulatur, stabilisieren Sie Ihre Gelenke, plus schützen Sie ihre Gelenke vor dem Verschleiß. Zudem verbessern Sie die Knochendichte und beugen so Osteoporose vor. Es verbessert die Glukoseaufnahmefähigkeit (Glukose-Ein Baustein der Kohlenhydrate in Form des Einfachzucker) des Körpers und wirkt so der Entwicklung von Diabetes entgegen. Zusätzlich verbrauchen Muskeln Energie, die Ihre Kalorien verbrennen. 

 

Was Sie über eine gute körperliche Fitness wissen sollten und wie Sie Ihr Training in Ihren Alltag integrieren sollen, welche Übungen für Sie am Anfang geeignet sind, sollten Sie als allererstes in einem Beratungsgespräch erörtern. Dazu vereinbaren Sie mit uns einen Termin, damit wir mit Ihnen, Ihre jetzige Situation besprechen, kurz danach Ihren für Sie geeigneten Trainingsplan erstellen. Wählen Sie  die Telefonnummer 07274 7117 . Sagen Sie einfach, dass Sie ein Beratungsgespräch wollen!

P.S.: Sie selber entscheiden, welcher Mensch Sie Morgen werden wollen!